Wieso Sichtbarkeit Ihrer Kanzlei langfristig hilft

Mag. Karin Schmollgruber

Mag. Karin Schmollgruber

Sichtbarkeit, Branding, Marketing, eine Website, die auch am Handy funktioniert? Brauchen wir in unserer Kanzlei alles nicht. Wir sind auch ohne Kanzleimarketing ausgebucht. Wenn das in Ihrer Kanzlei der Fall ist, gratuliere ich Ihnen. Aber stellen Sie sich einmal folgende Situation vor:

Bei einem Ihrer wichtigsten Mandanten kommt es zum F├╝hrungswechsel. Sie sprechen beim neuen Vorstand vor und hoffen, dass er oder sie Ihrer Kanzlei gewogen bleibt. Ein Ruck geht durch Ihre Knochen, als Sie h├Âren:

„Wer sind Sie? Ich habe noch nie von Ihrer Kanzlei geh├Ârt!“

Nun, diese Ansage habe ich nicht frei erfunden. Sie fiel beim ersten Meeting der Managing Partner einer ├╝beraus erfolgreichen Kanzlei beim neuen Vorstand Ihres wichtigsten Mandanten. Das war der Anlass, wieso sie erstmals einen Marketingmanager anheuerten. Mich!

Bis dahin waren sie bewusst unter dem Radar geblieben. Die Website war 15 Jahre alt, die englischen ├ťbersetzungen waren geradezu clownesk und ihre Werbeanzeigen (immerhin!) wirkten, als h├Ątten die Partner sie im Schwei├če ihres Angesichts h├Âchstselbst im Powerpoint gebastelt. Kein Scherz! Doch die Ansage den neuen Vorstands beunruhigte sie derma├čen, dass sie beschlossen, aus dem Schatten zu treten.

Auch wenn ich begeisterte Legal Marketerin bin und Kanzleimarketing mehr als nur mein Beruf ist, wei├č ich, dass manche Kanzleien ohne professionelles Marketing erfolgreich sein k├Ânnen. Die Frage ist nur: wie lange?

Wenn bei Ihren wichtigsten Gro├čmandaten neue Entscheidungstr├Ąger das Ruder ├╝bernehmen, bringen diese oft ihre eigenen Trusted Advisors mit. Und wie wir wissen, vermitteln gro├če und bekannte Namen ein Gef├╝hl von Sicherheit und Qualit├Ąt – egal, ob es sich um Luxusartikel oder Beratungsunternehmen handelt. Ich wage zu behaupten, dass kein Leiter einer Rechtsabteilung wohl je gefeuert wurde, weil er oder sie eine bekannte Gro├čkanzlei oder eine internationale Magic Circle-Kanzlei mandatierte.

Auch wenn Sie Ihren Beruf als Anwalt lieben, m├Âchten Sie vermutlich nicht bis ans Lebensende in der Soziet├Ąt arbeiten. Geh├Âren Sie einer bekannten Kanzlei an, sinkt deren Wert auch nach Ihrem Ausscheiden nicht – selbst wenn Sie der einzige Partner sind. Eine Kanzlei mit einem gewissen Grad an Sichtbarkeit erm├Âglicht Ihnen daher, Ihre Anteile mit Gewinn an Ihren Nachfolger zu verkaufen.

Die Sichtbarkeit Ihrer Kanzlei oder Ihrer individuellen Expertenmarke ist also in erster Linie als nachhaltige Investition zu sehen. Sie sch├╝tzen sich im Falle personeller ├änderungen bei Ihren Gro├čmandaten, werden ├Âfter um Angebote gebeten, ziehen die geeigneten Mandate an und sprechen die richtigen Nachwuchsjuristinnen und -juristen.

Wann der richtige Zeitpunkt ist, erfahren Sie in diesem Beitrag: Ab wann lohnt sich ein Marketingmanager f├╝r Ihre Kanzlei

Mag. Karin Schmollgruber

Mag. Karin Schmollgruber

Anwalts- und Kanzleimarketing sind seit 2013 meine berufliche Heimat. Ins Marketing tauchte ich bereits vor dem Abschluss meines Jus-Studiums ein. Ich bin Austro-Chilenin, in Deutschland aufgewachsen, studierte in Ecuador, den USA und Belgien.

Ich will mehr wissen